___________________________________

Weg & Ziel
Reisen und Kultur in Europa

_____________________________________________

 

www.wegundziel.eu   Inhalt   Impressum     Werbung / Kooperationen

 

WuZ    Reisenews und Kulturnachrichten - März 2014

Polen und Ukraine: Holzkirchen in der Grenzregion der Nordkarpaten - Neue europäische Weltkulturerbestätten der UNESCO

Fast 4.000 Holzkirchen soll es im östlichen Europa noch geben, über 2.000 davon allein in den Karpaten. Ganze 16 davon haben es 2013 auf die Weltkulturerbeliste der UNESCO geschafft, dabei handelt es sich um Exemplare in den Nordkarpaten, also dem Grenzland zwischen Polen und der Ukraine.

Kirche des Heilgen Michael im polnischen Grenzland der Karpaten

Die pittoresken, stilistisch breit gefächerten Kirchenbauten in Höhen von unter 10 bis zu über 50 Metern entstanden zwischen dem 16. und dem 19. Jahrhundert, ihre hölzerne Bauweise ist beim Überdauern der Zeiten dabei Fluch und Segen zugleich. Viele brannten einfach ab, wurden zerstört, abgetragen, andere konnten aber aufgrund des ringsum stets verfügbaren Erstatzteilmarktes einfacher und preisgünstiger gepflegt werden als ihre monumentalen Verwandten aus Granit und Sandstein.

Die meisten der Kirchen sind ostkatholisch oder griechisch-orthodox geprägt, waren aber immer wieder Umwidmungen ausgesetzt, so wie auch das Land auf dem sie standen häufig die Machthaber wechselte und ein buntes Völkergemisch zu sehen bekam: Russen, Slowaken, Zigeuner, Ungarn, Tataren, Ukrainer, Ruthenen und Polen.

Die touristische Zugänglichkeit zu den Holzkirchen ist in Polen naturgemäß besser als in der Ukraine, für die es derzeit schwer fällt eine Reiseempfehlung auszusprechen. Hier weiterführende Informationen zu Holzkirchen über das
polnische Tourismusportal.

WuZ

 

 

 


View Larger Map

 

 

Alle Texte und Fotos unterliegen dem Urheberrecht. Nachdrucke und Weiterverwendung nur auf ausdrückliche Genehmigung des Rechteinhabers. Impressum